Schichtsalat in einer Glasschüssel

Leckeres Schichtsalat Rezept

Schichtsalat in einer Glasschüssel
Ein wahrer Augen- und Gaumenschmaus, der Schichtsalat in einer Glasschüssel.

Nicht nur für die nächste Grillparty eignet sich dieses Schichtsalat Rezept, sondern auch zum Brunch, Picknick und anderen Anlässen. Er schmeckt einfach immer. Der Schichtsalat erfreut sich immer größerer Beliebtheit und ist zudem noch Augen- und Gaumenschmaus gleichermaßen. In einer großen Glasschüssel kommt dieser Salat besonders gut zur Geltung.

1 Dose (580ml) Ananas in Sücken
6 – 8 Esslöffel Ananassaft
1 Glas (370ml) Sellerie (geraspelt)
1 Dose Mais
6 Eier
2-3 Stangen Porree
500 g leichte Mayonnaise
500 g Gouda-Käse
5 Scheiben gekochter Hinterschinken
1 – 2 Äpfel
Die Zutaten im Schichtsalat
Die Zutaten im Schichtsalat aufgestellt

So wird der Schichtsalat zubereitet:

Eier hart kochen anschließend pellen und in Scheiben schneiden.
Den geraspelten Sellerie und Mais abtropfen lassen.
Die Äpfel waschen, schälen und in Viertel schneiden sowie das Kerngehäuse entfernen und klein würfeln.
Kochschinken in Würfel schneiden.
Nun das wichtigste: Alle Zutaten werden wie folgt in die große Glasschale geschichtet: Erst der Sellerie, anschließend der abgetropfte Mais, dann die Ananasstücke, darüber sechs bis acht Löffel Ananassaft, nun folgen die Eierscheiben und Äpfel, darauf der in Würfel geschnittene Kochschinken. Die Mayonnaise wird nun über die bisherigen Zutaten gestrichen. Der in sehr dünne Scheiben geschnittene Porree wird gleichmäßig in Ringe zerkleinert und deckt die Mayonnaise ab. Die letzte Schicht sollte als letzte Zutat der geraspelte Gouda-Käse sein. Besonders herzhaft schmeckt der Salat, wenn Sie ihn im Kühlschrank für mehrere Stunden durchziehen lassen. Guten Appetit!
Fertiger Schichtsalat
Schichtsalat eignet sich auch als Verpflegung für unterwegs.

Kokosöl für Genuss Ihr Gaumen wird die ausgezeichnete Qualität dieses Kokosöls lieben. Das Kokosöl besteht aus einem 100% biologischen und naturbelassenen Öl. Es wird weder raffiniert noch gebleicht, desodoriert oder gehärtet.

Kokosöl für die warme Küche In der warmen Küche kann es zum Kochen, Braten, Backen und Frittieren verwendet werden. Die mit ihm zubereiteten Gerichte sind bekömmlich und schmackhaft. Eine dezente Geschmacksnote wirkt sich wohltuend und leicht verdaulich aus. Das Kokosöl ist hitzestabil, bleibt aromatisch und ist besonders bekömmlich.

Kokosöl auch für die Körperpflege Doch nicht nur in der Küche können Sie das Kokosöl anwenden, sondern auch bei der Körperpflege. Hier kann es als Hautcreme verwendet werden. Auch die Kopfhaut kann mit einer Kokosöl-Kurpackung gefplegt und verwöhnt werden. Lassen Sie sich von den vielen Vorteilen des Produkts überzeugen!

Ölmühle Solling Bio Kokosöl im Bügel-Glas 1000ml -> bei Amazon bestellen