Möhrentorte

Möhrentorte
Möhrentorte

Ein wunderbares Frühlingsrezept ist die Möhrentorte. Wie manche vielleicht vermuten, ist es entgegen ihres Namens nicht nur etwas für Rohkost-Liebhaber, sondern auch etwas für echte Naschkatzen. Ganz echt!
Möhren enthalten Beta-Carotin einen bioaktiven Pflanzenstoff, der freie Radikale abpuffert und so die Genstruktur schützt, bevor Krebs entstehen kann. Auch die Bräunung wird unterstützt, da die Rötung der Haut schneller schwindet und die schützende Sonnenbräune beschleunigt. Das enthaltene Vitamin A ist wichtig für die Sehkraft.

Nun aber zum Rezept:

2 Eier
75 g Zucker
3 TL Zitronensaft
100 g Möhren geraspelt
1 MSP Zimt
100 g gemahlene Haselnüsse
25 g Weizenmehl
½ TL Backpulver
Deko:
50 g Puderzucker
50 g Marzipanrohmasse
einige Pistazien
rote und gelbe Lebensmittelfarbe

Zubereitung:

Zu Beginn der Zubereitung in einer extra Schüssel das Eiweiß zu Eischnee schlagen.

Im zweiten Schritt werden Eigelb, Zucker und Zitronensaft in einer neuen Schüssel zusammen schaumig geschlagen.

Danach kommen Möhren und Zimt dazu.

Jetzt werden Haselnüsse, Mehl und Backpulver miteinander vermischt und zur restlichen Masse gegeben. Langsam den Eischnee untermelieren.

Die Backzeit beträgt bei Umluft und 200° C ca. 20 Minuten.

Den Puderzucker mit etwas Wasser verrühren, bis eine leicht zähflüssige Masse entsteht und dann auf die Torte streichen.

Das Marzipan mit etwas roter und gelber Lebensmittelfarbe verkneten, bis das typische Möhrenorange erricht ist. Eine Möhre formen und auf die Torte legen.

Ein Gedanke zu „Möhrentorte“

Kommentare sind geschlossen.