Zupfkuchen im Profil

Zupfkuchen saftig und lecker

Zupfkuchen von oben gesehenEin Klassiker am Nachmittag zum Kaffee ist diese Schokladen-, Käsekuchen Kombination – der Zupfkuchen. Ich mag ihn fluffing und saftig. So schmeckt der Kuchen sehr lecker und sieht zudem noch gut aus. Das Aussehen verrät uns auch, wie der Zupfkuchen zu seinem Namen kommt. Vom Schokoteig werden kleine Stücke gezupft und auf die Quarkmischung gelegt. Übrigens, warum dieser Kuchen oftmals als Russischer Zupfkuchen bezeichnet wird ist mir immer noch ein Rätsel. Meine Recherchen haben ergeben, dass der Zupfkuchen in Russland weitestgehend unbekannt ist und der Quark so wie wir ihn in Deutschland kennen ebenfalls nicht leicht erhältlich ist.
Diese Zutaten werden für den Zupfkuchen benötigt:

Knetteig herstellen aus:

200 g Mehl
100 g Butter
25 g Kakao
1 Ei
1/2 Päckchen Backpulver

Für die Füllung:

750 g Mageruark
250 g Zucker
3 Eier
1 Päckchen Vanille-Zucker
1 Päckchen Vanille-Pudding

So wird der Zupfkuchen zubereitet:

Geben Sie 2/3 vom Knetteig in die Springform und formen einen zwei Finger breiten Rand. Anschließend die Füllung darauf geben und den restlichen Teig zupfen und auf die Quarkmasse geben. Bei 160° Celsius Umluft  55 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Lassen Sie sich diesen leckeren Kuchen Schmecken!

 

 

Das Bio-Kokosnussöl von Dr. Goerg ist ein wahrer Tausendsassa, denn es besitzt wohltuende Wirkung in ganz vielen Bereichen. Allen voran ist es natürlich das Öl par excellence für Schlemmer, Genießer und für Menschen, die sich bewusst ernähren möchten. Die moderne, körperbewusste Küche erfährt durch die wertvollen Inhaltsstoffe und den hervorragenden Geschmack des Kokosöls eine große Bereicherung. Genießen Sie das Öl roh oder verleihen Sie Ihren Speisen beim Kochen, Braten oder Backen ein mildes, frisches Aroma.

 

Dr. Goerg Premium Bio-Kokosöl - 1000 ml -> bei Amazon bestellen